Meine Erfahrungen, meine Welt

Beiträge mit Schlagwort ‘erektile Dysfunktion’

Sex-Spielzeug – ein erotischer Selbstest

Sex Toys sind versaut, schmutzig und unanständig!

Wer erzählt denn solch einen Quatsch?! Diese Überschrift ist mir tatsächlich letztens bei Facebook unter die Augen gekommen. Doch als ich näher darauf eingehen wollte, war der Beitrag verschwunden. Vermutlich wollte nur jemand provozieren. Es ist demjenigen gelungen, denn ich habe mir Gedanken gemacht und nachgeschaut, was für Sex-Spielzeuge ich im Nachtschrank (und in der Handtasche – ja tatsächlich!) aufbewahre, ob sie noch funktionieren, welche Sex-Toys ich noch gebrauchen könnte und dass es an der Zeit wäre, mal wieder eine Dildo-Party zu besuchen.

Delphin mit Orgasmusgarantie und Vibro-Ei für unterwegs

Hab ich natürlich längst. Mein Delphin-Vibrator ist Pink und bei dem Vibro-Ei ist die Farbe egal. Das wird intern – also innerlich – also in der Vagina getragen. Himmelherrgott, nennen wir doch die Dinge beim Namen! Wenn ich mir das Vibro-Ei (jetzt weiß ich auch die Farbe wieder: silberglänzend) in die Hummel schiebe und auf den Knopf drücke, vergesse ich, dass sich mein Freund kilometerweit weg auf einer Weiterbildung befindet.

Zwar könntet ihr den vibrierenden Lustspender tatsächlich auch unterwegs benutzen, doch das rate ich niemandem. Ihr werdet dermaßen spitz, dass ihr jedem x-beliebigen Kerl auf den Schoß hüpfen würdet. Die Stimulation ist so intensiv, dass mein Freund Stefan auf Viagra, amitamin, Euviril & Co. locker verzichten kann. Wieso? Weil er keine Hilfsmittel benötigt, wenn ich ihn (rollig wie ich dann bin) umgarne. Falls Stefan mal wieder nicht da ist, habe ich ja immer noch meinen zuverlässigen Delphin, der mir zielsichere Glücksmomente beschert, wenn ich Lust darauf habe. Denn das Beste ist: Der geile Tümmler findet garantiert den G-Punkt.

Keine Dildo-Party in Sicht? Das Internet hilft

Die Freundin einer Freundin (ich verrate euch jetzt aber keine Namen) hat im vorigen Jahr eine Dildo-Party veranstaltet – und ich war dabei! Momentan kann ich weder die Freundin noch die Freundin der Freundin erreichen und erfahre wohl nie, was es Neues auf dem Erotik-Markt gibt. Da kennt ihr mich aber schlecht! Wenn ich etwas will, bekomme ich es auch. Natürlich habe ich mich auf die Suche gemacht und bin fündig geworden. Das WWW bietet ja zahlreiche gut bestückte Erotik-Shops wie Beate Uhse und Orion.

Leider sind bei einigen Onlineshops die Beschreibungen so öde und langweilig, dass man meint, es würden Wasserhahn und Duschschlauch beschrieben. Echt, da schwindet beim Lesen die Lust! Anders bei diesem Schweizer Erotikshop, der nicht nur beim Anschauen, sondern auch beim Lesen Spaß macht. Die Beschreibungen sind extrem witzig und unterhaltsam – manchmal hat der Texter wohl einen Clown gefrühstückt. Die Fotos der Sex-Toys sind gestochen scharf und mit Zoom-Funktion bis ins kleinste Detail zu studieren. Ich habe übrigens ein neues Sex-Spielzeug gefunden, das nicht nur mir, sondern auch meinem Freund gefallen würde.  Verrate jetzt aber nicht, welches…

„Schatz, kommst du mal?“ 🙂

Advertisements

Euviril Erfahrungsbericht

Euviril ErfahrungsberichtEuviril ist ein Potenzmittel, dass man rezeptfrei aus der Apotheke bekommt (Potenzmittel steht auf der Seite nicht, da heisst es „diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (ergänzende bilanzierte Diät). euviril complex wurde speziell für Männer entwickelt, um deren Erektionsfähigkeit diätetisch zu unterstützen und Gefäßverengungen diätetisch zu behandeln.“ Es ist so ähnlich wie das Amitamin Vitalität M forte, das mir meine Freundin Alessa empfohlen hatte. Nach den guten Erfahrungen mit M forte haben wir auch Euviril mal ausprobiert. Stefan war in der Apotheke und wollte nicht warten, unser Vorrat war aufgebraucht und der Apotheker hatte Euviril vorrätig. Mit 69 Euro zwar nicht ganz billig, aber das Thema ist ja wohl die wichtigste Nebensache der Welt, oder?

Euviril gibt es in zwei Varianten, einmal als Euviril complex, das sind Kapseln zum Einnehmen, und einmal als Brausetabletten. Die nennen sich dann Euviril direct.

Die Verpackung ist schön, ein weinroter Ton mit einem silbernen Deckel. Alles sehr hochwertig gemacht.

An Inhaltsstoffen ist in Euviril complex (den Kapseln) enthalten:

Zusammensetzung

Tagesportion
4 Kapseln
Aminosäuren
L-Arginin HCL 3000 mg
Vitamine und Vitalstoffe
Vitamin E 28 mg
Coenzym Q10 12 mg
Lycopin aus Tomatenkonzentrat 4 mg
Vitamin B6 4 mg
Vitamin B12 4 μg
Folsäure 400 μg

Es wird empfohlen, eigentlich beides in Kombination zu nehmen, sowohl die Kapseln als auch die Brausetabletten.

Die Wirkung

Wie wirkt es also? Der wirksame Bestandteil scheint mir nur das L-Arginin zu sein. Ich habe jedenfalls nach den Vitaminen, Lycopin und Coenzym Q10 gegoogelt und nichts über eine Wirkung auf die Erektion gefunden. Da wir damit gute Erfahrungen gemacht haben, hat Stefan auch nicht lange gezögert, Euviril zu kaufen.

Die Wirkung: wir haben auch das nicht bereut. Ich zumindest nicht 🙂 und Stefan bestimmt auch nicht 😉 Wie auch bei Amitamin M forte erspare ich euch die Details und Erzählungen zu den Wirkungen. Wen das interessiert, kann ja Shades of Grey, den In-Roman lesen 😉

Vorteil: war direkt in der Apotheke bei uns in der Fussgängerzone vorrätig.

Nachteil: Stefan hatte anfangs 4 Kapseln genommen, später hat er mir erzählt, dass er drei morgens und drei abends nimmt. Damit war die Packung leider nach knapp drei Wochen alle. Die Kombination von Brausetabletten und Kapsel (Euvitil complex und Euviril direct) ist zwar sehr schön, aber preislich dann doch heftig.

Fazit: Auf jeden Fall empfehlenswert. Wir bestellen zwar Amitamin M forte direkt, das ist preiswerter und man bekommt deutlich mehr fürs Geld. In jedem Fall ist aber auch Euviril empfehlenswert, denn ich glaube, das war der Grund, warum unsere Beziehung im letzten halben Jahr so gut läuft und wir uns viel weniger streiten. Irgendwie ist doch alles harmonischer, wenn es auch im Schlafzimmer läuft…

Ein etwas delikater Erfahrungsbericht: amitamin M forte

amitamin M forte ErfahrungsberichtIch scheue mich ja auch nicht davor, etwas heiklere Themen zu behandeln (siehe die spezielle Kontaktbörse). Jetzt geht es wieder um etwas, was jeder kennt, aber natürlich keiner braucht: ein Potenzmittel ;-). Oder doch?

Dann lasst uns doch mal ehrlich sein. Es gibt, das kann man überall lesen, verschiedenste Untersuchungen und Umfragen, die belegen, wie sehr Erektionsprobleme der Alltag sind. Klar, wissen alle, „aber bei mir nicht“ sagt dann jeder. Aber es trifft sehr sehr viele Männer. Wir Frauen haben es da einfach. Wenn ich mal keine Lust habe, dann kann ich mich verstellen. Wenn mein Freund aber nicht will oder kann, dann ists Essig. Stefan ist 45, zwölf Jahre älter als ich, aber eigentlich noch ganz schön fit für sein Alter. Und trotzdem: Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir was machen müssen, oder besser gesagt: wollen.

Ich hab mich länger umgeschaut. Einiges wird einem so an Potenzverstärkern angeboten – nicht nur im Spam Ordner meines Mail Accounts. Viagra und Cialis kommt einem da als erstes in den Kopf. Aber wir wollten nicht unbedingt gleich zum Arzt gehen.

Und so ein chemisches Potenzmittel wie Viagra rezeptfrei einzukaufen ist viel zu gefährlich, da haben wir letztens im ZDF schon wieder eine Reportage gesehen. Diese Pillen sind alle nicht Original und deswegen weiss man nie, was man bekommt. Letztens haben sie in China 1500 Labore hopps genommen, die alle Medikamente gefälscht haben, abenteuerlich, ein paar Mixer in einer Buschhütte. Einzig bei den Kartons geben die sich Mühe, das die auch echt aussehen. Für mich kommt deshalb nur etwas in Frage, was ich auch so in der Apotheke bekomme.

Alessa ist Schuld…

Meine Freundin Alessa arbeitet in der Apotheke, also habe ich die mal gefragt (hat mich ganz schön Überwindung gekostet – zwei oder drei Glas Wein hatte ich an dem Abend schon intus, als ich sie endlich gefragt hatte…). Sie grinste. „Klar“ sagte sie, „Du ahnst garnicht, wieviele Leute tatsächlich kommen. Männer im besten Alter, und dann reden sie so leise, dass ich sie kaum verstehen kann.“ Sie hat mir dann erklärt, wie es mit dem Stoffwechsel funktioniert, was zu einer Erektion führt. Der zentrale Stoff für eine männliche Erektion, auf den auch Viagra und Co wirken, ist cGMP, und das wird aus NO gebildet. So habe ich es jedenfalls verstanden und nachgelesen. Dafür wird eine spezielle Aminosäure benötigt, L-Arginin. Wie das genau funktioniert, könnt ihr hier zu Arginin lesen. Ist nicht so ganz einfach zu verstehen, ist mir aber auch egal. Bin kein Chemiker.

Alessa hatte uns Amitamin Vitalität M forte empfohlen. Sie meinte zwar, dass wir das schon regelmässig einnehmen müssten (nicht wir – Stefan! 🙂 ), aber dann würden ziemlich viele Kunden zufrieden sein und es immer wieder kaufen. Es sei natürlich und völlig ohne Nebenwirkungen, das könne man ganz problemlos ausprobieren.

OK, wenn sie das sagt. Ich hab mich noch an verschiedensten Stellen im Internet informiert und da ebenfalls viel Gutes über Amitamin M forte gehört. Also, warum nicht ausprobieren, denn manchmal ist der Sex schon ziemlich frustrierend gewesen. Ich hab Amitamin direkt im Internet im Shop gekauft (wollte Alessa da jetzt nicht bitten. Ausserdem sagte sie was von 65 Euro bei ihr in der Apotheke und auf amitamin.com gibt es das für 50 Euro im Dreierpack).

Die Wirkung

amitamin ShopErstmal ein Lob an den Shop: Montag hab ich es bestellt, Mittwoch stand der dhl Bote vor meiner Tür. Schneller geht´s auch nicht bei amazon. Bei dem Paket hab ich mich ja erstmal gewundert, denn es ist ganz schön schwer gewesen. Woran das wohl liegt? Haben die mir ein Buch mit gesendet?

Nein. Das liegt daran, dass die Packungen sehr groß sind. Ich hatte ja mit einer normalen Pillendose gerechnet, so etwa fünf Zentimeter hoch. Aber die waren mindestens doppelt so groß und schwer. Auf dem Karton steht: 212 Gramm. Ich hab noch ein paar Vitaminpillen, da steht immer was zwischen 30 und 50 Gramm drauf.

Stefan hat gleich mit der Kur angefangen. Morgens vier, abends vier. Die Pillen sind transparent mit einem weissen Pulver drin. In den ersten Tagen hat Stefan (und auch ich) keinen Unterschied verspürt. Aber ich würde sagen, so nach einer Woche bis 10 Tagen, da hab ich mich schon gewundert. Er hatte immer öfter Lust, und wir hatten immer länger Spaß. Die Details will ich euch ersparen – viel Spaß beim Kopfkino. Seitdem ist es immer besser geworden und jetzt nach fünf Monaten (Januar 2012 haben wir damit angefangen) – kann ich mir es garnicht mehr vorstellen, wie es vorher war. Das Amitamin M forte war wahrscheinlich einer der Käufe, bei denen ich am skeptischsten war und am meisten positiv überrascht worden bin.

Alternativen zu Amitamin M forte

In der Apotheke gibt es auch noch Alternativen, die dasselbe Wirkungsprinzip haben, Euviril und ebenfalls Orthoexpert Man. Die kosten allerdings etwas mehr als Amitamin und wenn man genau hinschaut: die beiden Produkte enthalten viel weniger vom Wirkstoff Arginin. Euviril haben wir einmal getestet, auch eine gute Qualität, aber wenn ich fast die doppelte Menge vom Wirkstoff bekomme und mir das Amitamin M forte auch der Apotheker empfiehlt, dann will man natürlich lieber mehr Wirkung für sein Geld. Bereut haben wir es jedenfalls keinen einzigen Tag 🙂

Update 21.2.14

Mittlerweile gibt es einen Nachfolger. Die Kapseln sind jetzt einzeln verpackt, weil das hygienischer ist. Wir hatten die Dose vorher immer zu und auch nie Probleme gehabt. Es sind nur noch 6 Kapseln am Tag. Das erleichtert die Angelegenheit. Und die Packung kostet nur noch 39,95 Euro, 10 Euro günstiger. Hier gibt es mehr Details: http://www.amitamin.com/shop/m-forte.html

Das Wichtigste: Es scheint eher noch besser zu wirken. Sagt Stefan jedenfalls. Und ich denke das auch :-)))